Regeln


Artikel 1 – Veranstalterunternehmen
Das Unternehmen Polantis SAS, eine Vereinfachte Aktiengesellschaft mit Sitz in der 46 rue René Clair 75892 Paris Cedex 18 und der in Paris eingetragenen Handelsregisternummer 507 517 753 00038, organisiert den BIM-Wettbewerb 2017.

Polantis ist weltweit führend in der Erstellung von CAD- und BIM-Inhalten für Hersteller von Produkten und Materialien in Bauwesen, Architektur und Design.

Das Unternehmen begleitet die BIM-Strategie von Herstellern, indem es ihre modellierten Produkte allen Akteuren im Bauwesen zur Verfügung stellt.

Der BIM-Wettbewerb 2017 wurde zur Förderung der unumgänglichen Arbeitsmethode BIM ins Leben gerufen. Zudem soll der Anlass für pädagogische Zwecke genutzt werden: es sind – vor allem – die Industriekonzerne und die großen Bauunternehmen, die die Architekten und Architekturstudenten dabei begleiten, sich BIM-Kenntnisse anzueignen.



Artikel 2 – Teilnahmebedingungen
Die genauen Teilnahmebedingungen: Sie müssen Architekturstudent sein und mindestens den Bachelor-Abschluss besitzen oder Architekt sein. Kandidaten aus allen Ländern sind für die Teilnahme zugelassen.

Jeglicher Versuch einer natürlichen Person, mit verschiedenen E-Mail-Adressen mehrmals teilzunehmen, führt zum endgültigen Ausschluss aller identifizierten Teilnehmer und zur sofortigen Annullierung jeglicher potentieller Gewinne des Wettbewerbs. Die Teilnahme ist strikt an den Namen gebunden und der Teilnehmer darf unter keinen Umständen im Namen anderer Teilnehmer kandidieren. Nur Teilnehmer, die ordnungsgemäß registriert wurden und alle Unterlagen eingereicht haben, werden berücksichtigt. Jegliche ungenauen, unleserlichen oder unvollständigen Angaben führen zum automatischen Ausschluss des Teilnehmers. Das Veranstalterunternehmen behält sich das Recht vor, die Identität und Adresse der Teilnehmer durch geeignete Maßnahmen zu verifizieren.

Personen, die in Verbindung zu Polantis stehen, darunter Kunden, Sponsoren oder Wettbewerbspartner, sind nicht zur Teilnahme berechtigt.

 

Artikel 3 – Dauer des Wettbewerbs
Offizieller Start des Wettbewerbs und der Registrierung: 17. Oktober 2016

Ende der Registrierung: 5. März 2017

Einsendeschluss für die Projekte: 15. März 2017 um Mitternacht.


Artikel 4 – Beschreibung des Wettbewerbs
Um am Wettbewerb teilnehmen zu können, müssen die registrierten Kandidaten sich verpflichten, vorbehaltlos die vorliegenden Regeln zu akzeptieren und an der Preisverleihung im April 2017 teilzunehmen, wenn ihr Projekt zu den Finalisten zählt – die Kandidaten werden zwischen dem 22. und 27. März informiert – sämtliche eventuellen Reise- und Unterkunftskosten gehen zu Lasten des Kandidaten.

Zudem verpflichten die Kandidaten sich, auf jegliche Ansprüche hinsichtlich der Organisation des BIM-Wettbewerbs durch Polantis SAS zu verzichten und Polantis SAS und sämtlichen Sponsoren, Partnern und der Gemeinde von Saint-Prix ihr gesamtes Projekt (schriftlich, visuell oder audiovisuell) gemäß den im Wettbewerb zu liefernden Leistungen zur Verfügung zu stellen.

Die Registrierung für den Wettbewerb erfolgt zwischen dem 17. Oktober und dem 5. März auf der folgenden Internetseite:

bimcontest.com

Die Kandidaten können das Wettbewerbsprogramm ab dem 17. Oktober 2016 abrufen. Die Kandidaten können einzeln oder in Teams teilnehmen, jedoch muss jeweils eine Einzelperson Ansprechpartner für Polantis SAS sein: Diese wird als Verantwortlicher für die Gruppe angegeben und erhält (im Gewinnfall) im Namen des Teams die Dotierung. Für jede Datei wird eine anonyme Aktennummer vergeben.

Der Registrierungsvorgang umfasst die Entrichtung der Registrierungsgebühr und das Ausfüllen des Online-Formulars.

Die bei der Registrierung abgefragten Daten können von Polantis genutzt und weitergeleitet werden.

Die Höhe des Registrierungsbetrags liegt bei 48 € inkl. aller Steuern pro Registrierung. Die Registrierungsgebühren können sich infolge der Anzahl an Registrierungen jederzeit erhöhen. Der Betrag ist bei der Registrierung für den BIM-Wettbewerb auf der Seite bimcontest.com an Polantis zu entrichten.

Für die Registrierung müssen folgende Daten angegeben werden:

Anrede; Name; Vorname; Geburtsdatum; E-Mail-Adresse; Handynummer; Festnetznummer; Postanschrift; Sind Sie Student?; Wenn Sie Student sind, an welcher Universität?; Wenn Sie Architekt sind, welchen Berufsstatus haben Sie?; Studienabschluss; Jahre der Erfahrung; Name Ihres Büros; Größe Ihres Büros.

Die Kandidaten verpflichten sich, ein digitales Modell der Gebäude zu entwerfen, in denen Wohn- und Gewerbeflächen sowie ein Vorschlag für die Architektur der Innenstadt von Saint-Prix enthalten sind. Die Grundfläche auf dem für das Projekt vorgesehenen Bereich beträgt 12.000 m² für Läden und Wohnungen. Die Kandidaten sollten auch einen Baumassenplan für den Rest der Innenstadt einreichen.

Die Jury wird die eingereichten Vorschläge anhand der folgenden vier Kriterien bewerten: Einhaltung des Programms und der Anforderungen der Stadt; architektonische Qualität und Können bei der Integration des Projekts in den Standort; Integration der Sponsoren-Produkte in das digitale Modell; Fähigkeiten der BIM-Technologie und intelligente Nutzung der BIM-Tools.

Kandidaten, die vor der Bekanntgabe der Namen der Gewinner am Abend der Preisverleihung Elemente ihres Projekts (darunter visuelle Elemente, Modelle, digitale Modelle, Absichtserklärungen) veröffentlichen, werden automatisch vom Wettbewerb ausgeschlossen.

 

Artikel 5 – Dotierungen

Gewinner, 1. Preis: 10.000 € einschließlich Steuern
Gewinner, 2. Preis: 5.000 € einschließlich Steuern
Gewinner, 3. Preis: 2.500 € einschließlich Steuern
Die Preise werden per Banküberweisung ausgezahlt. Nur Privatpersonen können einen Preis erhalten.

Die 3 Gewinner-Teams erhalten für jeden Kandidaten eine Finalcad-Software.

Gewinner des 1. Preises: für jedes Teammitglied FINALCAD-Unternehmensversion für 49 € pro Monat und Nutzer für eine Dauer von 12 Monaten, das ergibt einen Gesamtwert von 588 €, einschließlich Steuern.

Gewinner des zweiten Preises: für jedes Teammitglied FINALCAD-Teamversion für 29 € pro Monat und Nutzer für eine Dauer von 12 Monaten, das ergibt einen Gesamtwert von 348 €, einschließlich Steuern.

Die 3 Gewinnerteams erhalten jeweils 1 Werk „BIM & Digitale Modelle“ (Eyrolles-Ausgabe – CSTB) im Mindestwert von 75,01 € einschließlich Steuern.

Die Preise können nicht auf andere Weise verliehen werden als in diesen Regeln beschrieben. Eine Barauszahlung der gewonnenen Preise ist nicht möglich. Das Veranstalterunternehmen behält sich das Recht vor, einen Preis durch einen anderen Preis von gleichem Wert und ähnlicher Art zu ersetzen, wenn die Umstände dies erfordern. Diesbezüglich kann das Veranstalterunternehmen nicht haftbar gemacht werden.

 

Artikel 6 – Bestimmung der Finalisten
Die Architekten von Polantis werden die 10 Finalisten zwischen dem 17. und dem 24. März bekanntgeben. Die Vorauswahl findet in der 46 rue René Clair 75892 Paris Cedex 18 statt.

 

Artikel 7 – Bestimmung der Gewinner
Die Wettbewerbsgewinner werden durch eine Jury ermittelt, die sich zusammensetzt aus:

  • Bertrand Delcambre, Vorsitzender des Plan Transition Numérique dans le Bâtiment;
  • Pierre Mit, Vorsitzender von Mediaconstruct und Mitglied im Ausschuss des Plan de transition Numérique dans le Bâtiment;
  • Jacques Lévy Bencheton, ‎Experte im BIM-Projektmanagement bei Sightline Group und teilhabender Architekt & BIM-Manager bei der Agentur Brunet Saunier
  • Hélène Alonso, Marketingverantwortliche bei Sika;
  • Nicolas Land, Verantwortlicher Architekt der Agentur Louis Paillard Architektur und Urban Design
  • Jérôme Bonnet, BIM-Konzern-Manager für AIA-Teilhaber;
  • Éric Lebègue, Verantwortlich für CSTB Informationstechnologien-Partnerschaften;
  • Itaï Cellier, Architekt, Gründer und Geschäftsführer bei Polantis

Vorauswahl: vom 17. bis 24. März 2017 anhand der BIM-Modelle, die mit Hilfe der Software eveBIM betrachtet werden. Treffen der Jury zur Festlegung der Finalisten zwischen dem 27. und 31. März. Ernennung der Gewinner bei der Preisverleihungsfeier: am 27. April 2017 ab 18:30 Uhr.

 

Artikel 8 – Preisverleihung
Die Sieger werden ihre Preise im folgenden Monat bei der Preisverleihung am 27. April 2017 erhalten. Wir möchten daran erinnern, dass ein Teilnehmer durch die Angaben identifiziert wird, die er selbst bei seiner Registrierung auf der Internetseite gemacht hat. Das Veranstalterunternehmen wird keine Recherchen durchführen, falls die angegebenen Kontaktdaten des Gewinners, also seine E-Mail-Adresse oder Postanschrift, ungültig oder unleserlich sind.

Das Veranstalterunternehmen übernimmt keine Haftung im Falle technischer Probleme, die eine korrekte Zustellung des Preises verhindern, sei es in Folge einer fehlerhaften Adressangabe des Teilnehmers, einer Änderung seiner Angaben, der Postdienstleitung oder aus anderen Gründen. In diesem Fall wird der Preis vom Veranstalterunternehmen einbehalten, ohne dass Reklamationen geltend gemacht werden können.


Artikel 9 – Werbeaktionen
Mit ihrer Teilnahme am Wettbewerb erlauben die Teilnehmer dem Veranstalterunternehmen, ihren Namen zu Informations- oder Werbezwecken in Verbindung mit dem vorliegenden Wettbewerb und/oder dessen Ergebnissen am Standort kostenfrei und ohne zusätzliche Gebühren zu verwenden und zu veröffentlichen; dies gilt für die Dauer eines Jahres ab dem Datum, an dem der Wettbewerb endet. Diese Nutzung oder Veröffentlichung kann auf jeglichem Medium, über das Internet oder analog erfolgen, ohne dass die Gewinner dafür eine Entschädigung geltend machen können.

 

Artikel 10 – Geltung der vorliegenden Regeln
Das Veranstalterunternehmen behält sich das Recht vor, diesen Wettbewerb aus beliebigen Gründen zu verlängern, auszusetzen oder komplett abzubrechen, ohne dafür die Haftung zu übernehmen.

Die Teilnahme an diesem Wettbewerb setzt die vollumfängliche Akzeptanz sämtlicher hier vorliegender Regeln voraus.

 

Artikel 11 – Datenschutz
Die von den Teilnehmern angegebenen Daten dürfen im Rahmen der digitalen Datenverarbeitung genutzt werden. Die Teilnehmer können anfordern, dass ihr Name nicht genannt oder jederzeit aus der Datei gelöscht werden kann, sie haben das Recht, auf ihre Daten zuzugreifen, diese zu korrigieren und zu löschen; zur Ausübung dieses Rechts müssen sie lediglich eine einfache Anfrage an die Adresse des Wettbewerbs richten; dies gilt gemäß dem französischen Datenschutzgesetz vom 6. Januar 1978, geändert durch das Gesetz Nr. 2004-801 vom 6. August 2004, über den Schutz natürlicher Personen bei der Datenverarbeitung persönlicher Daten und gemäß dem Erlass Nr. 2005-1309 vom 20. Oktober 2005.

Demzufolge verfügen die Teilnehmer gemäß dem Gesetz vom 6. Januar 1978 über ein Recht zum Widerspruch, zum Zugriff und zur Korrektur ihrer persönlichen Daten; dazu müssen sie ein Schreiben an folgende Anschrift richten: Manon Roger Société Polantis SAS 46 rue René Clair 75892 Paris Cedex 18.

Somit können die Teilnehmer anfordern, dass Informationen über sie, die unzutreffend, unvollständig, irrtümlich oder veraltet sind, berichtigt, vervollständigt, aktualisiert oder gelöscht werden.

 

Artikel 12 – Ansprüche

Jegliche Anfechtungen oder Ansprüche bezüglich dieses Wettbewerbs werden nur berücksichtigt, wenn sie vor dem 1. Mai 2017 eingehen, es gilt das Datum des Poststempels.

Jegliche Anfechtungen oder Ansprüche müssen in einem formlosen Schreiben formuliert und unter folgender Adresse an das Veranstalterunternehmen gerichtet werden: Manon Roger Société Polantis SAS 46 rue René Clair 75892 Paris Cedex 18. In diesem Schreiben müssen das genaue Teilnahmedatum am Wettbewerb, sowie die vollständige Adresse und Kontaktdaten des Teilnehmers und der genaue Grund der Anfechtung angegeben werden. Anfechtungen, die auf anderem Wege eingehen, können nicht berücksichtigt werden. Es obliegt dem alleinigen Ermessen des Veranstalterunternehmens, über Fragen hinsichtlich der Anwendung oder Auslegung dieser Regeln zu entscheiden, bzw. bei Fehlen entsprechender Regeln über den Verlauf dieses Wettbewerbs zu entscheiden.

 

Artikel 13 – Hinterlegung und Einsicht der vorliegenden Regeln
Die vorliegenden Regeln sind bei SCP ROCHET – BANCAUD – CARRIAT – 15 bis avenue Maréchal Foch – 77500 CHELLES hinterlegt. Die Regeln des Wettbewerbs können online auf der Internetseite bimcontest.com eingesehen werden.

Die Teilnahmebedingungen können jedem auf formlose Anfrage an Manon Roger Société Polantis SAS 46 rue René Clair 75892 Paris Cedex 18 kostenfrei zugesendet werden. Die Erstattung der Postgebühren kann verlangt werden (eine Angabe der Bankverbindung ist obligatorisch).

Artikel 14 – Haftung
Das Veranstalterunternehmen haftet nicht, wenn es sich in Fällen höherer Gewalt oder anderer Ereignisse, die außerhalb seines Einflussbereichs liegen, oder aufgrund berechtigter Notwendigkeit, gezwungen sieht, den vorliegenden Wettbewerb abzubrechen, die Teilnahmedauer zu verkürzen oder zu verlängern oder die Teilnahmebedingungen zu verschieben oder ändern. Das Veranstalterunternehmen behält sich in jedem Fall das Recht vor, den Teilnahmezeitraum zu ändern. Insbesondere lehnt das Veranstalterunternehmen jegliche Haftung für Fälle ab, in denen die Website während Teilen oder der gesamten Dauer des Wettbewerbs nicht verfügbar ist oder für Fälle, in denen die von den Teilnehmern angegebenen Daten aus Gründen beschädigt werden, die jenseits seines Einflussbereichs liegen.

Das Veranstalterunternehmen lehnt jegliche Haftung für Fälle ab, die mit der Nutzung eines Computers, der Internetverbindung, der Telefonverbindung oder anderen technischen Störungen während oder nach der Verbindung zur Seite des Wettbewerbs in Zusammenhang stehen.

Die Teilnahme an diesem Wettbewerbs setzt voraus, dass der Teilnehmer sich der Eigenschaften des Internets bewusst ist und diese akzeptiert, insbesondere was technische Leistungen, Antwortzeiten beim Abruf, der Abfrage, Übertragung oder Validierung von Informationen betrifft, sowie die Risiken von Unterbrechungen, und im Allgemeinen die inhärenten Risiken jeglicher Verbindung und Übertragung über das Internet, dem fehlenden Schutz bestimmter Daten vor eventuellem Missbrauch und den Risiken der Kontamination durch eventuelle im Internet vorhandene Viren.

Das Veranstalterunternehmen lehnt jegliche Haftung für Fälle von Fehlfunktionen des Internets ab, insbesondere aufgrund von externen bösartigen Angriffen, die den korrekten Verlauf des Wettbewerbs stören könnten. Zudem haftet das Veranstalterunternehmen nicht für Fälle, in denen ein oder mehrere Teilnehmer keine Verbindung zur Seite des Wettbewerbs herstellen oder diese nicht verwenden können, weil eine technische Störung aufgetreten ist, vor allem in Fällen der Überlastung des Datenverkehrs.

Das Veranstalterunternehmen kann den gesamten oder Teile des Wettbewerbs abbrechen, sollten Fälle von Betrug jeglicher Art aufgedeckt werden, vor allem bei Fällen von Hacking im Rahmen der Teilnahme am Wettbewerb und/oder der Bestimmung der Gewinner. Bei Fällen oder versuchten Fällen von Betrug jeglicher Art behält sich das Veranstalterunternehmen das Recht vor, die Preise nicht an die Betrüger zu verleihen und/oder Fälle von Betrug oder versuchtem Betrug strafrechtlich zu verfolgen. Keinesfalls haftet das Veranstalterunternehmen gegenüber Kandidaten, die möglicherweise Betrug begangen haben.